[Rezension] “Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen” – Lars Simon

*Werbung*

Versessen auf seine Karriere und ein wenig selbstverliebt trifft es wohl am besten, wenn man Lennart Malmkvist beschreiben möchte. Doch auch wenn diese Worte recht hart klingen, so ist er eigentlich ein netter Kerl, der sich seinen Erfolg komplett selbst erarbeitet hat. Er darf zurecht stolz auf sich sein, doch um so mehr gerät sein Leben aus den Fugen, als er eines Tages erfährt, dass er nicht nur den Mops, sondern auch den Zauber- und Scherzartikelladen seines verstorbenen Nachbarn übernehmen soll.
Hund oder Karriere? Bei ihm eine völlig überflüssige Frage!

Am Ende kommt jedoch alles ganz anders, als Lennart sich jemals vorstellen konnte. Er verliert seinen heiß geliebten Job und fügt sich – zuerst eher aus Perspektivlosigkeit, denn aus freiem Willen – dem Unvermeidlichen und übernimmt nicht nur den Mops Bölthorn, sondern auch Buri Bolmens Laden. Aus seinem festen Vorsatz, das Geschäft wettbewerbsfähig zu machen, wird jedoch so schnell nichts, denn mit dem Erbe zieht auch das Chaos in Lennarts Leben ein. Ein seltsamer Leierkastenmann verfolgt ihn nicht nur bei Tag, sondern auch in seinen Träumen, seine Arbeitskollegin und nicht-ganz-Freundin verschwindet, Bölthorn beginnt plötzlich zu sprechen und Lennart muss lernen, dass es auch noch andere Dinge jenseits des normal Vorstellbaren gibt. Magische Dinge. Gefährliche Dinge.

Lennart Malmkvist Band 1 - Cover

Wirklich überzeugt war ich nicht, als ich das Buch als Überraschungspost aus meinem Briefkasten zog. Schräges Cover, schräge Story und als Schauplatz noch dazu Schweden. Für mich kein gutes Omen, denn zu oft hatte ich in der Vergangenheit langweilige Bücher skandinavischer Autoren in der Hand. Doch hier ist wirklich alles anders. Zum einen ist Lars Simon gebürtiger Hesse, zum anderen die Story absolut genial und so mitreißend, dass ich das Buch am liebsten komplett in einem Rutsch ausgelesen hätte. Und das ist mir wirklich ziemlich lange nicht passiert! Doch auch wenn die Geschichte immer noch ganz schön abgedreht wirkt, so kommt sie doch auch durch die unglaublich sympathischen und gut beleuchteten Charaktäre plausiblel herüber und zog mich als Leser wie magisch in seinen Bann.

Es dauert eine Weile, bis die Geschichte vor allem um Bölthorn wirklich Fahrt aufnimmt und überhaupt Magie ins Spiel kommt. Im Nachhinein gesehen ist genau diese Länge aber unheimlich wichtig, um Lennarts Umgebung und sein bisheriges Leben darzustellen. Zu zeigen, dass er ein völlig normaler Mensch ist, dem es gut geht und der gewisse Ziele im Leben hat, zu denen ganz sicher kein gefräßiger Mops gehört. Man lernt ihn im Laufe der Seiten jedoch lieben – genauso wie Maria, die quirlige Italienerin mit ihrer großen Leidenschaft für’s Kochen. Manchmal konnte ich die ganzen Leckereien förmlich riechen, so sehr steckte ich in der Story. Genauso litt ich aber mit Lennart, wenn seine ganzen Bemühungen mal wieder ins Leere liefen.

Eigentlich ist die Geschichte keine reine Fantasy-story und genau das macht wohl den besonderen Reiz aus. Sie ist ein Stück weit spannungsgelandener Krimi und strotzt nur so vor schrulligen Persönlichkeiten und schwarzem Humor. Gleichzeitig zeigt sie aber auch die wundervolle Entwicklung vom zu Beginn recht snobistisch angehauchten Lennart, der mit jeder neuen Buchseite immer weiter wächst und am Ende sogar dem ihm zu Beginn so verhassten Bölthorn Respekt und Vertrauen entgegenbringen kann. Und schlussendlich gibt es natürlich auch eine große, alles überspannende Hintergrundstory, zu der Buri’s Tod nur ein kleines Puzzleteil ist. Es bleibt also auch im nächsten Teil ganz sicher spannend!

“Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen” ist der Auftakt zu einer neuen Serie, dessen zweiter Teil* bereits im November 2017 erscheinen soll. Ich freue mich schon riesig darauf und bin gespannt, wie es mit Lennart und Bölthorn weitergeht und ob Lars Simon auch dann so ein großartiges und unterhaltsames Buch abliefern wird.
Von mir gibt es eine unbedingte Kaufempfehlung für alle Fantasy-Fans!

*

Buchinfo

  • “Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen”
  • Lars Simon
  • dtv-Verlag
  • Taschenbuch
  • 432 Seiten
  • ISBN 3423216514
  • Erscheinungsdatum: 14. Oktober 2016
  • 9,95€

(Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos überlassen. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)
* Affiliate-Link


VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen abgegeben)

2 Kommentare

  1. Oliver

    Ich habe das Buch auch und ich war erhlich gesagt nicht so zufrieden mit der Story

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Warum nicht? Zu abgedreht?

      Geschmäcker sind zwar verschieden, aber ich bin neugierig. ;)

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.