Reise mit Ameet in die Welt von LEGO!

*Werbung*

Kennt ihr das – wenn man zwar alle Weihnachtsgeschenke zusammen hat, aber noch etwas Kleines für “obendrauf” fehlt? Falls ja, hab ich da einen ganz heißen Last-minute-Tipp für alle LEGO-Fans!
Bei uns gibt es in der Regel immer ein etwas größeres und ein kleines Geschenk – häufig dann ein Buch oder auch ein kleines Spiel. In diesem Jahr werden es ein Sticker- und ein Lesebuch aus dem AMEET-Verlag sein, von dem beide Jungs zwar schon einiges haben, von dem es aber unglaublich viel zu entdecken gibt. Und da beide völlig vernarrt in ihre bisherigen LEGO-Bücher sind, weiß ich auch, dass alles weitere hier sehr gut ankommen wird!

Als ich das erste Mal ein Rätselheft vom AMEET Verlag in der Hand hielt, ging mein Gedanke eher in die Richtung wie “Boah, noch ein Verlag, der auf den LEGO-Zug aufgesprungen ist.”. Auch wenn ich das Heft schon ziemlich genial fand, so war die schiere Masse an LEGO-Büchern, die auch immer wieder in der Buchabteilung unseres Großmarktes auslag, ziemlich erschlagend. Irgendwann schaut man einfach nur noch genervt weg, auch wenn es bei diesen Büchern hier sehr sehr schade wäre. Die sind nämlich einen zweiten, dritten und viele weitere Blicke absolut wert!
Ihr selbst habt die Bücher vom AMEET Verlag bestimmt auch schon mal beim Einkaufen gesehen. Sie stehen in Buchläden, bei unserem Toys”R”Us stand lange Zeit ein AMEET-Regal direkt neben dem voller LEGO und selbst Drogerien sollen sie führen. Es gibt sie als Sticker- oder als Rätselbuch, sowie als Erstleser- und Fortgeschrittenen-Lesebuch, Wimmelbuch und noch in vielen weiteren Varianten. Das Buch der Monster (LEGO Nexo Knights) stammt zum Beispiel auch aus dem Hause AMEET und selbst Freundebücher und im Frühjahr 2017 auch ein Hausaufgabenheft gehören zum Sortiment.

200 Seiten Rätsel Stickerbuch LEGO City

AMEET und LEGO

Bisher gab es gefühlt mindestens 50 verschiedene Verlagshäuser, die alle irgend etwas von LEGO im Programm hatten. Grundsätzlich ist das natürlich nicht schlecht, aber irgendwann hat man selbst als Kunde das Gefühl, dass man die immer gleichen Aufmachungen und ähnlichen Sachen einfach nicht mehr sehen kann. Dabei gab bzw. gibt es nur zwei Lizenzpartner von LEGO in Europa – zum einen Dorling Kindersley (DK) und zum anderen den AMEET Verlag. Letzterer ist eigentlich ein polnischer Kinderbuchverlag, der bisher Sublizenzen für LEGO an diverse andere Verlage vergab. So entstand auch die unglaubliche Vielfalt an Büchern. Seit Mitte letzten Jahres gibt es allerdings eine AMEET-Tochtergesellschaft in München und genau von dort kommen nun supercoole LEGO-Bücher, die sich meiner Meinung nach von den bisher erhältlichen doch deutlich abgrenzen.

Das Geheimnis des Erfolges liegt wie so oft im Detail. Anstatt in stillen Büroräumen etwas penibel anhand von LEGO-Serien zu planen, setzte man hier auf die Zusammenarbeit mit Kindern und auch deren Eltern. Man entwickelt und plant zusammen und weiß so genau, was Kinder wollen. Und auch wenn das ein wenig wie ein platter Werbespruch klingt, so kann ich doch von uns sagen, dass alle Hefte und Bücher bisher wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Es gab noch nichts aus unserem großen Paket, was meine Jungs doof oder langweilig fanden. Im Gegenteil – einige Bücher werden hier immer noch fast täglich zur Hand genommen und überall rumgeschleppt.

Das Sortiment ist inzwischen recht groß geworden und umfasst die folgenden LEGO Produktlinien:

  • City
  • DC Comics Super Heroes
  • duplo
  • Nexo Knights
  • Ninjago
  • Star Wars

Euch alle Produkte einzeln aufzuführen, würde hier natürlich viel zu weit führen und trotzdem möchte ich euch einige Bücher und Hefte vorstellen, damit ihr einen Überblick bekommt. Ist ja jetzt vor Weihnachten immer ganz gut zu wissen, was es so alles gibt. (Unser) Toys”R”Us führt die Lesebücher im ständigen Sortiment, euer Buchladen um die Ecke bestellt sie i.d.R. in 1-2 Tagen, einiges wird er sogar recht sicher vorrätig haben. Natürlich kann man alles aber auch online kaufen.

AMEET und die Welt von LEGO City

Für viele sind die Stadtbewohner der erste Einstieg in die Welt der kleinen Steine. Bei uns war es typischerweise die Feuerwehr, dicht gefolgt von der Polizei. Inzwischen gibt es da aber auch noch die Küstenwache, die Schatzsucher bzw. Taucher und natürlich auch die Arktis Eisforscher. Diese ganzen Themen greift AMEET in seinen Stickerbüchern* auf. Sie kosten günstige 5.99€ bzw. 6.99€ und es gibt sie als kompakte Variante mit je 500 Stickern oder als DIN-A4-Heft mit 200 Stickern.

Stickerbuch LEGO

Die Namen finde ich ein wenig irreführend – eigentlich müssten sie genau anders herum heißen. Der 200er Rätsel-Stickerspaß kommt zwar auf jeder Seite mit div. Aufgaben, jedoch werden diese fast ausschließlich per Sticker gelöst. Zusätzlich gibt es einige recht freie Seiten, auf denen man ein eigenes Szenario kleben darf. Großer Vorteil hier: Die Seiten sind sehr dick und glatt, so dass man (wenn man vorsichtig ist) die Sticker sogar wieder abziehen kann.
Im recht krassen Gegensatz dazu steht das wesentlich dickere, aber auch kleinere 500er-Stickerbuch. Die Seiten sind recht rau, Aufkleber lassen sich hier nicht wieder lösen. Auf allen Seiten geht es allerdings auch eher darum, Rätsel zu lösen, witzige Dinge zu sehen, zu malen oder auch auszumalen. Das Sticker kleben ist hier nur ein netter Nebeneffekt und wer mag, klebt sie auch ganz woanders hin. Bei uns kleben die Schönen zum Beispiel immer unter den guten Noten bei Diktaten und Tests. ;)
Alle paar Seiten gibt es 2 Stickerbögen mit viereckigen bzw. ovalen Aufklebern. Die Aufgaben im Buch reichen von einfachem Ausmalen bis hin zu kleinen Vorschulaufgaben (male 10 Ballons blau, zähle bis 3, …) und sind allesamt sehr kindgerecht gestellt. Finde ich super und mein 4jähriger hat reichlich Spaß daran. Selbst der 7jährige hilft seinem Bruder auffällig oft beim Ausmalen und Rätseln.

Wenn ihr es lieber ein wenig bunter mögt und mit Stickern nicht so viel am Hut habt, solltet ihr euch unbedingt die Rätselspaß-Hefte* anschauen. Es gibt 3 verschiedene Themen bzw. Hefte: Polizei, Feuerwehr und Flughafen. Mit jedem Heft bekommt ihr nicht nur ganz viele Rätsel, sondern auch lustige Comics, Suchbilder und eine mehrseitige, bebilderte Geschichte zum (Vor)Lesen. Aufkleber gibt es zwar keine, dafür kommt jedes der drei Hefte aber mit einer zum Thema passenden Minifigur, was meine Jungs eigentlich viel viel besser als die Aufkleber finden.

Mini Bilderbücher LEGO City

Eure Kids mögen (Bilder)Bücher viel lieber? Auch da gibt es etwas, nämlich die Mini-Bilderbücher*! Sie kommen in einem recht handlichen Format, mit vielen großformatigen Bildern und einer spannenden Geschichte zum Vorlesen. Die Bücher sind mit 24 Seiten nicht sehr lang, aber dafür perfekt, um sie mal eben zwischendurch vorzulesen und ein bisschen Wartezeit in Bus/Bahn oder im Wartezimmer zu überbrücken. Sie sind aber auch eine tolle Gute-Nacht-Geschichte.

In “Einsatz mit der Feuerwehr” darf der kleine Benny an der allerersten Fahrt mit dem neuen Einsatzfahrzeug der Feuerwehr teilnehmen. Leider wird genau dieses aber während der Fahrt zu einem Einsatz gerufen und Benny muss mit. Er ist natürlich begeistert, doch ahnt er noch nicht, dass die Feuerwehrleute bald ganz dringend seine Hilfe benötigen werden. ….
Auf der Suche nach Abenteuern ist dagegen die Besatzung des Expeditionsschiffes im Buch “Wo ist der Piratenschatz?”. Als sie eine Flaschenpost mit Schatzkarte finden, machen sie sich sofort auf die Suche. Dabei müssen sie jedoch so einige gefährliche Situationen überstehen. …

NEXO KNIGHTS – die spannende Welt der Ritter

Seit Anfang des Jahres sind meine Jungs beide total im NEXO KNIGHTS Fieber. Vor allem mein Großer ist hin und weg und verschlingt jedes Buch oder Heft, dass er in die Finger bekommt. Ein absolutes Highlight für ihn war im Sommer das “Buch der Monster*”, dass ich einfach so großartig und genial finde, dass ich es euch noch mal gesondert vorstellen werde. Es besticht mit ganz vielen lustigen Details und vielen Infos über viele verschiedene Monster, ist noch dazu handgezeichnet und wirkt ganz so, wie man sich das echte Buch der Monster vorstellt. Außerdem “redet” es auch so! Hier macht es selbst Spaß, schon das Inhaltsverzeichnis zu lesen und es ist ein Buch, dass ich euch absolut ans Herz lege. Ich werde es euch aber später noch einmal in einem extra Posting vorstellen.

Buch der Monster - Ameet Verlag

Natürlich dürfen auch hier die Rätselspaß-Hefte* nicht fehlen. Wie schon bei LEGO City gibt es auch hier 2 Varianten – zum einen als Sticker-Rätselspaß und zum anderen als Rätselbuch mit Minifigur. Als zusätzliches Extra gibt es noch jeweils eine Nexo-Kraft pro Heft dazu, allerdings sind es “nur” die jeweiligen Kräfte der Ritter, die man auch auf Promo-Plakaten und co findet. Das Buch der Monster dagegen kommt mit einer ganz eigenen Kraft daher.

Nexo Nights Rätselspaß

Neben dem Buch der Monster gibt es von NEXO NIGHTS noch andere Lesebücher* für fortgeschrittene- und Erstleser. Die Bücher für Erstleser tragen keinen Aufkleber und kommen mit vielen Bildern, während die fortgeschrittenen Bücher einen entsprechenden Hinweis auf dem Cover tragen und ganz ohne Bilder auskommen. Beide gemeinsam haben eine sehr klare und große Schrift und halbwegs kurze Sätze mit einfachem Satzbau.

verschiedene Lesebücher von NEXO KNIGHTS

Für meinen Großen sind die Lesebücher das Tollste überhaupt. Wir hatten eins mit im Urlaub, das er in nur 2 Tagen komplett auslas. Damals fand er Lesen total doof, aber der Nexo Knights-Geschichte konnte er sich nicht entziehen. Auch heute noch – 2 Bücher später – liest er am liebsten darin und kommt nicht selten morgens an und erzählt, dass er gerade noch ein paar Seiten gelesen hat. Genial!
Auch diese Bücher stelle ich euch aber in einem späteren Posting noch mal genauer vor!

Auf nach Ninjago!

Die Welt der Ninja darf natürlich auf keinen Fall fehlen, auch wenn sich hier die Bücher und Hefte der anderen Serien wiederholen. Auch hier gibt es inzwischen 2 dicke Stickerbücher*, außerdem Rätselhefte mit Minifigur* und sogar ein Freundebuch*. Eigentlich gibt es bald sogar zwei, denn nachdem das Erste nicht so gute Kritiken bekam, reagierte man sofort und bringt nun im März ein neues, ganz klassisches Freundebuch im Ninjago-Outfit auf den Markt. Genau das habe ich euch oben auch schon gleich verlinkt – das erste fand ich selbst auch nicht so toll, zumal es nicht wirklich Platz zum Eintragen der Freunde bot.

LEGO Ninjago vom AMEET Verlag

Auch für Ninjago gibt es eine ganze Menge Lesebücher*, die sich wie bei NEXO KNIGHTS in Erst- und Fortgeschrittene Leser unterteilen und in denen Fans das Geschehen der Serie nachlesen können. Es gibt wieder viele tolle Bilder, wobei sich die fortgeschrittenen Leser allein über die tolle Umschlaggestaltung freuen können. Und die ist wirklich toll – bei allen Lesebüchern! Grundsätzlich sind sie matt, kommen aber mit verschiedenen Prägungen und teilweisem Spottlack-Überzug, was ihnen ein großartiges und auch ein wenig edles Aussehen verleiht.
“Der neue Ninja” ist übrigens das aktuelle Lieblings-Vorlesebuch des 4jährigen, mit dem er immer wieder zu seinem Bruder läuft und ihn mehr oder weniger nötigt, daraus vorzulesen. Der tut das allerdings glaube ich auch sehr freiwillig, denn schlussendlich sitzen sie dann beide ganz friedlich mit ihren Köpfen im Buch und lachen sich kaputt. Brüder- und Ninjago-Liebe halt.
Aber auch diese Bücher werde ich euch noch mal getrennt vorstellen.

Ameet - Ninjago Wimmelbuch

Neben den Lesebüchern gibt es in dieser Serie noch ein weiteres Highlight, dass hier fast täglich von A nach B getragen und angeschaut wird: das Wimmelbuch*. Vergesst die klassischen Wimmelbücher, denn jetzt kommt dieses hier! Die Leser reisen mit ihm quer durch die Zeit zu allen bisherigen Gegnern der Ninja. Angefangen bei den Skeletten geht es weiter zu den Schlangen, dem Turnier der Elemente und schlussendlich zu Morro und seinen Geistern. Nadakhan ist allerdings noch nicht enthalten, was aber gar nicht schlimm ist. Zu sehen gibt es auch so genug!
Hauptsächlich geht es darum, den kleinen Droiden, der auch als Minifigur zum Bauen beiliegt, zu suchen. Außerdem muss man schauen, ob er gerade für die böse oder die gute Seite kämpft und auf manchen Doppelseiten noch 10 Unterschiede finden. Klingt leicht, ist es aber manchmal gar nicht, denn das Schlachtengetümmel bzw. das Gewusel ist schon ganz schön groß und meist auch ziemlich lustig. Da gibt es ein Huhn, das sich in die Nindroid-Fabrik verirrt hat, einen Ninja, der teilweise zu Staub zerfällt und sofort aufgesaugt wird, geflügelte Hühnereier, fliegende Briefkästen und noch ganz viele witzige Szenen mehr. Außerdem gibt es auf jeder Doppelseite einen kurzen Text, der erklärt, worum es im aktuellen Bild geht.
Supergut gemacht mit ganz vielen tollen und lustigen Dingen zum Entdecken und Lachen. Der Droide mischt inzwischen zwar lieber Kinderzimmerschlachten auf, als das er mit Buch schaut, aber das Buch ist hier seit unglaublichen 6 Monaten fast täglich im Einsatz. Und obwohl der Kleine eigentlich alle Bilder fast auswendig kennt, liebt er es immer noch und kringelt sich häufig beim Anschauen vor Lachen. Und ein größeres Kompliment für ein Kinderbuch gibt es glaube ich nicht.
Übrigens – in der Star Wars-Reihe gibt es noch zwei weitere Wimmelbücher dieseser Art!

Ninjago Wimmelbuch Kinder

Man merkt beim AMEET Verlag, dass das Team wirklich mit Herzblut dabei ist. Alle Bücher und Hefte sind unglaublich liebevoll und detailreich im LEGO-Stil gezeichnet, so dass man selbst als Erwachsener Spaß beim Anschauen hat. Es gibt ganz viel zu Entdecken, zu Bestaunen und auch zum Lachen und Mitzumachen. Die Texte in den Büchern sind nicht nur sehr kindgerecht, sondern auch noch lustig und motivierend. Denn wer kann schon widerstehen, wenn er nach dem Zählen von Monstern aufgefordert wird, ganz schnell zur nächsten Seite zu rennen, weil Monster nicht gern angestarrt werden? Und wenn mein Sohn dann mit einem der Bücher angerannt kommt, die Augen weit aufgerissen und ein breites Grinsen im Gesicht und schon von weitem ruft “Mama, hör mal! Kannst du dir das vorstellen? Das musst du dir anhören!” – Dann kann ich nur sagen: Alles richtig gemacht, lieber AMEET Verlag! Bitte weiter so!

Wollt ihr noch einen kleinen Ausblick ins nächste Jahr? Ich habe schon das Verlagsprogramm für das Frühjahr 2017 erhalten und das wird mindestens genauso furios wie der Start in diesem Jahr. Es wird diverse weitere Bücher und Hefte für fast alle bisher erhältlichen Serien geben, zusätzlich auch zum neuen LEGO Batman-Movie. Außerdem gibt es viele Neuigkeiten aus Knighton, darunter ein neues, handgezeichnetes Buch und ein Stickerbuch. Auch aus Ninjago City gibt es Neuigkeiten, darunter sogar ein Hausaufgabenheft! Lasst euch überraschen und haltet im März Ausschau nach AMEET – es lohnt sich!

*Affiliate-Link
(Ein Teil der hier vorgestellten Bücher wurde mir für dieses Posting kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung beeinflusst das nicht.)


VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: 5.0/5 (2 Bewertungen abgegeben)

6 Kommentare

  1. Mona Radewald

    Zugegeben, als Mutter zweier Kinder habe ich mich so manchens Mal gefragt, ob es Firmen, welche Kinderspielzeuge kreieren oder auch Verlagen, die Bücher produzieren, oftmals an Kreativität mangelt. Bei deiner hier vorgestellen Verlags-Produktreihe muss ich allerdings gestehen, dass ich ziemlich neugierig geworden bin und überdies der Meinung bin, dass man sich hier definitiv mal eine wirklich attraktive und somit interessante Sache für Kinder hat einfallen lassen.

    Deshalb herzlichen Dank für deine wirklich ausführliche Produkt-Review sowie Weiterempfehlung. Der nächste Geburtstag meiner Kinder naht in unweiter Ferne und dann möchte ich diesen natürlich etwas gutes tuen – mit hoher Wahrscheinlich diesmal u. a. mit einem Geschenk, welches teils auf deinen hier vorgestellten Produkten basiert. :-)

    Herzliche Grüße,
    Mona

    Antworten
  2. Maria

    Hey! Cooler Artikel.
    Was ich für etwas ältere Kinder empfehlen kann sind die Lego Roboter, die man selber programmieren kann. Meine Kids fahren voll drauf ab die Lichtsensoren und Ultraschallsensoren zu nutzen, um die Roboter die wildesten Aufgaben lösen zu lassen.

    Jeder der Kids hat die Technik-Affin sind, sollte mal darüber nachdenken. Vielleicht kannst du ja auch darüber mal einen Artikel machen.

    Viele Grüße

    Maria

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Mir fehlt gerade ein wenig der Zusammenhang zu LEGO Büchern, die eine viel jüngere Zielgruppe als LEGO Mindstorms ansprechen und etwas völlig anderes sind??

      Mein 7jähriger steht zwar regelmäßig vorm Regal und zeigt auf den Roboter, allerdings wäre er noch meilenweit davon entfernt, wirklich damit programmieren zu können. Als solches wird es hier auch noch gaaaaanz lange keinen Artikel darüber geben.
      Für alle anderen, die das hier lesen: Hier gibt es einen schönen Artikel über die Mindstorm-Sets: http://www.zeit.de/digital/games/2013-09/lego-mindstorms-ev3

      Antworten
  3. Henning

    Das ist tatsächlich ein tolles Zusatzgeschenk. Interessant finde ich auch die Planung des Produktes, die in Zusammenarbeit mit Kindern und Eltern durchgeführt wurde. Nur so kann man tatsächlich heraus finden, was die Kinder haben wollen und was ihnen gefällt. Da könnten sich andere, die nutzloses Spielzeug produzieren, durchaus mal eine Scheibe abschneiden.

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Da hast du absolut Recht!

      Antworten
  4. Ophilia

    Die Lego Ninjago- und Star-Wars-Hefte sind gerade total angesagt bei meinem Sohn. Dieses Jahr zu Weihnachten ist ein Rätselbuch genau das Richtige. Danke für die Inspiration!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.