Nokia Lumia 800 – Fazit

Unglaublich, dass ich mein Lumia 800 nun schon seit rund 4 Monaten habe. Wir haben uns sehr aneinander gewöhnt – das Lumia und ich. Ab und an gibt es noch Stress, dann aber eher mit dem großen Sohn, weil er mal wieder unbedingt malen will. Allerdings steckt er gerade in einer Phase, in der er oft vor Wut alles mögliche durch die Gegend schmeißt. Keine gute Ausgangsposition, um mein Handy in die Hand zu bekommen.

Lumia 800
Die Akku-Laufzeit
Inzwischen habe ich mir die Startseite weiter angepasst und W-Lan in den Einstellungen deaktiviert, auch zu Hause. Gerade letzteres hilft doch recht gut, die Akkulaufzeit zu verlängern. Wenn ich mal eine Weile nicht im Internet surfe oder mails checke, dann hält der Akku auch durchaus mal 4 Tage. Ein, wie ich finde, sehr gutes Ergebnis. In der Regel nutze ich das Lumia aber regelmäßig, so dass es täglich zum Auftanken muss.

Musik hören
Relativ gern nutze ich inzwischen die Nokia Musik – vor allem das Mix Radio. Die Mixe sind gar nicht so schlecht, vor allem kann man sie auch offline verfügbar machen. Genervt bin ich allerdings vom Beenden der Musik. Ich habe mich wirklich doof gesucht – im Handy selbst und im Benutzerhandbuch, wie man die Musik ausschalten kann. Man kann einzig den Pause-Knopf drücken und dann das Musikmenü wieder verlassen. Trotzdem bleibt das Programm im Hintergrund immer geöffnet, weil die Musik halt nur pausiert ist, und sorgt damit dafür, dass der Akku noch schneller leer ist. Auch sieht man auf dem Bildschirmschoner immer wieder das zuletzt gehörte und pausierte Lied.
Meine Suche nach dem Aus-Button blieb relativ erfolglos, denn die einzige Möglichkeit zum Beenden wäre ein Ein- und Ausschalten des gesamten Telefons. Alternativ besorgt man sich die App “Stop the Music” im Marketplace und kann damit die Musik beenden. Aber mal ehrlich – eine App, nur um die Musik auszuschalten? Das ist schon fast witzig, wenn es nicht so …. armselig traurig wäre.

andere Apps
Ich bin immer noch auf der Suche nach den perfekten Apps. Seien es Spiele oder sonstige Sachen, wie zum Beispiel Zattoo zum Fernsehen. Bei Sohnemann ganz hoch im Kurs ist “Painting 4 fun”, eine Malbuch-App, die mit sehr schönen Farbverläufen und Effekten daher kommt. Leider sind die Werbeeinblendungen so platziert, dass man fast immer aus Versehen drauf kommt. Vielleicht kaufe ich doch irgendwann die Vollversion …
Hauptaugenmerk liegt bei mir im Moment darauf, das Lumia als Reader zu nutzen. Sei es für Bücher oder Tageszeitungen, wie zum Beispiel die BILD-Zeitung. Aber da muss ich noch genau schauen, was ich eigentlich will. Ganz sicher drauf kommt der Amazon-Reader mit den kostenlosen Büchern, die Amazon jeden (?) Freitag bietet.

und sonst so
Das Display, was ich bis gestern total toll fand, ist seit gestern mein Feind. Wir waren am Strand mit Nebel, Wolken und diffusem Licht. Die Sicht auf meinem Display war toll – aber leider nur auf mich selbst. Ich hätte es als erstklassigen Spiegel nutzen können, aber garantiert nicht als Handy. Selbst ein Umschalten auf weißen Hintergrund brachte keine wirkliche Änderung. Im Nachhinein weiß ich deshalb allerdings auch, dass das Lumia auch mit einem blinden Bediener gute Fotos macht. :)
Bis gestern war mir das Problem nie aufgefallen, fand ich doch immer eine Ecke, in der es halbwegs dunkel war. Aber gestern war selbst der Kinderwagen oder eine Tasche nicht dunkel genug.

Trotz einiger Nervpunkte  bin ich immer noch begeistert und mag das Lumia immer noch. Schaut man über einige Dinge hinweg, ist es ein absolut tolles Telefon. :)

(Das Lumia wurde mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)


VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen abgegeben)

1 Kommentar

  1. nasch

    Viel Spaß noch weiterhin damit :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast)
    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>