Fabimax basic – das bessere Beistellbett

*Werbung*

Es gibt so Erbstücke, die will man eigentlich gar nicht haben. Mit dazu zählt die Babywiege, die wir stolz zur Geburt unseres nun großen Sohnes überreicht bekamen. Sie ist klein, viel zu niedrig und außerdem recht eng. Schon nach 4 Wochen quakte Sohnemann immer, wenn er mit seinen Ärmchen an den Holzrand stieß. Er schlief halt am liebsten mit den Armen ganz weit ausgestreckt.
Genau dieses Problem stellte uns beim 2. Kind vor die Wahl, in was oder wie wir es betten wollen. Wieder für ein paar Wochen in die Wiege und dann ins große Babybett, dass wir wieder ans Elternbett stellen? Umständlich irgendwie, zumal ich dann am Anfang jedes Mal zum Stillen aufstehen und mich runterbeugen müsste … Oder doch lieber ein Beistellbettchen kaufen, den Nachwuchs direkt neben sich haben und nachts nicht aufstehen müssen? Für mich erübrigte sich an dieser Stelle jede weitere Überlegung und ich begann im Internet nach Preisen für ein Beistellbett zu schauen.
Wohl jeder, der sich schon mal mit dem Thema befasst hat, kennt den großen Anbieter von Beistellbetten mit den abgerundeten Ecken. Sie sehen toll aus, sind aber einfach nur teuer und gerade durch die Rundungen viel zu klein.  Und ich möchte nicht schon in 3 Monaten wieder ein neues Bett kaufen müssen. Und so landete ich bei dem Beistellbett von Fabimax. Es ist einiges größer, sehr viel günstiger und sieht mindestens genauso schön aus.

Fabimax Logo

Grundsätzlich gibt es 3 verschiedene Arten des Beistellbettes:

  • Basic – stufenlos höhenverstellbar
  • Classic – mehrstufig höhenverstellbar, mit Werkzeug umbaubar zum Stubenwagen
  • Pro – stufenlos höhenverstellbar, ohne Werkzeug umbaubar zum Stubenwagen

Wir haben uns erst einmal für das Basismodell entschieden. Auch hier gibt es wieder für jeden Geschmack das passende – mit oder ohne Matratze  und wahlweise mit Nestchen in verschiedenen Farben. Absolut positiv ist der Preis, denn während man bei der Konkurrenz nun schon bei rund 200 Euro ist, kostet das Komplettset mit Nestchen im Dauerangebot bei Stubenwagen.de noch deutlich unter 100 Euro.

Der Aufbau

Und so so sieht es dann aus:

Fabimax Bett

Links die Matratze mit Schonbezug. Rechts das, was später mal ein Bett werden will. Natürlich gibt es auch eine Anleitung dazu, auch wenn man die fast nicht braucht.
Der Zusammenbau ist einfach und geht schnell. Alle 3 Seitenteile verschrauben, die Querstange dazwischen und dann den Lattenrost einpassen. Selbst im hochschwangeren Zustand ein paar Tage vor der Geburt hatte ich das Grundgerüst ohne Lattenrost in 5 Minuten zusammengebaut. Man sollte nur darauf achten, dass man die Schrauben noch nicht festzieht, sondern recht lose lässt. Erst wenn der Lattenrost eingepasst und auf der richtigen Höhe ist, sollte man alles festziehen.
An extra Werkzeug benötigt man nur einen Schraubendreher, um die Haken zu befestigen. Ein Imbusschlüssel für die restlichen Schrauben liegt mit bei. Zum Ausrichten der Matratze macht sich allerdings eine kleine Wasserwaage recht gut – das spart umständliches Ausmessen.

Wie das Beistellbett aufgebaut aussieht und wie unsere Erfahrungen damit sind, lest ihr auf Seite 2!

(Das Beistellbett wurden mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das nicht.)


VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: 4.5/5 (19 Bewertungen abgegeben)

37 Kommentare

  1. Kerstin Pfenninger

    Wir haben uns bei unserem ersten Kind auch ein FabiMax-Beistellbett angeschafft und sind restlos begeistert davon. Er hatte wirklich lange darin Platz und inzwischen wurde es auch von Freunden schon ausgiebig genutzt und jeder ist überzeugt davon.

    Antworten
  2. Kerstin

    Wenn wir nicht eins dieser teuren Konkurrenzprodukte gekauft hätten, wäre das ein klasse Tipp gewesen, schade eigentlich, dass wir das vorher gar nicht gefunden hatten.

    Den Foto-Größenvergleich finde ich klasse und dass die Matratze nicht stinkt, ist super, damit haben wir leider auch schon schlechte Erfahrung gemacht (obwohl wir ein Markenprodukt gekauft hatten!)

    Antworten
  3. Pingback: Fabimax-Babymax pro – der Beistellbett-Stubenwagen

  4. Nancy

    Wir hatten auch so ein großes Beistellbett, nachdem das Babybay nur 3 Monate nutzbar war. Das war wirklich eine Geldverschwendung. In dem großen Beistellbett konnte unsere Tochter noch gut liegen, als sie zweit Jahre alt war. Nun brauchen wir es nicht mehr, aber auch mit drei Jahren würde sie noch rein passen :)

    Antworten
  5. Melanie

    Vielen, vielen Dank für den Testbericht!
    Überlegen gerade, uns auch so eins anzuschaffen! Wie groß sind denn die Abstände der Latten im Lattenrost?
    Liebe Grüße
    Mel

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Gerade nachgemessen:

      Abstand zwischen den Stäben selbst = ca. 6.5cm
      Abstand von Stabmitte bis zur nächsten Stabmitte = ca. 8cm

      Unser Sohn ist jetzt fast 8 Monate alt, ca. 72cm und liegt da immer noch sehr bequem drin. Hatte ja gedacht, dass er jetzt schon langsam raus muss, aber wohl erst, wenn er anfängt, sich zu setzen oder hochzuziehen – also dann, wenn man das normale Bett auch tief stellen würde. Bin immer noch total begeistert :)

      Antworten
  6. Daniel

    Vielen Dank für den ausführlichen Vergleich.

    Antworten
  7. Tanja

    Hallo!

    Vielen Dank für den netten Bericht.

    Wir haben uns das BabyMax classic, Hanna uns gekauft. Der Aufbau absolut spitze, was wir aber absolut nicht hin bekommen, der Himmel. Die Anleitung bringt uns leider überhaupt nicht weiter! Wie genau bringe ich den denn nun an?

    Vielen Dank, eine freizweifelt werdende Mama ;-)

    Tanja

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Das ist ne gute Frage und ich muss gestehen – ich weiß es gar nicht mehr :D

      Wir haben keine original Himmelsstange, sondern die von unserer geerbten Wiege genommen, die so ein bisschen nach Eigenbau aussieht. Leider schläft da leihweise gerade ein anderes Kind drin, sonst hätte ich probieren können….

      Wenn ich mich richtig erinnere, musste man eine Hälfte des Stoffs zuerst auffädeln – unser Himmel war so zweigeteilt. Dann wurde das nur aufgeschoben auf die Stange und weiter unten schön ausgebreitet.
      Die Himmelsstange selbst wird ja nur ins Bett eingesteckt, da sollten auf der langen Seite 2 Bohrlöcher sein.

      Sorry wenn ich Dir da auch nicht weiterhelfen kann. :( Ansonsten bleibt noch die direkte Anfrage bei Fabimax selbst. Die können es Dir ganz bestimmt sagen :)

      Antworten
    2. Claudia

      Das gleiche doofe Problem mit dem Himmel hatte ich auch gestern. Habe dann aufgegeben den ganzen Tag über und mein Männe hat es dann abends gerichtet. Sah einfach aus als Zuschauer muss ich gestehen aber alleine versuchen würde ich es nich nochmal

      Antworten
  8. Pingback: Welche Kindermöbel braucht man wirklich? › Sandra's Testblog

  9. Sabrina

    Hallo Sandra,

    bin eben auf deinen Bericht gestoßen, als ich nach einer Bauanleitung für ein Beistellbett gesucht habe!
    Echt sehr interessant und hilfreich deine Tipps.

    Was mich nun brennnend interessieren würde ist:
    Wie hoch ist denn euer „Elternbett“ und vor allem wie hoch dann noch der Rand des Beistellbetts?
    Haben nämlich auch ein recht hohes bett (meine ohne nachzumessen ca. 48 cm oder sogar mehr bis Matratzenkante).
    Leider ist ja bei den gekauften Betten entweder die liegefläche recht schnell zu klein, oder der Rand bei so nem hohen Elternbett recht niedrig. Sodass das Beistellbett leider auch nicht lang genutzt werden kann (sobald der Wurm mobil wird, ist es ja zu unsicher).
    Jetzt überlegen wir, das Beistellbett selbst zu bauen (gleich mit höherem Rand).
    Wäre super, wenn du mir helfen könntest und deine Maße mitteilen könntest, dann hätten wir schon mal einen richtwert :)

    Liebe Grüße
    Sabrina

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Habe gerade mal nachgemessen – unser Bett ist 50cm hoch, die Matratze bei 55cm zu Ende. Kommt halt immer drauf an, denn jedes Bett ist ja anders. Bei uns war das Fabimax auf höchster Einstellung.

      Das Problem mit der Gitterhöhe hatten wir auch und ich fand es total schade. Der Kleine musste so mit 8 Monaten ausziehen, als er begann, sie wirklich zu drehen. Den Umzug in ein großes Bett mit höherem Gitter fand er leider gar nicht gut. Und dabei hatten wir noch den Vorteil, dass er sich wirklich spät gedreht hat!

      Ich finde die Idee mit dem selbst bauen klasse, denn so könnt ihr das Bett dann auch wirklich lange nutzen. Rein von der Größe her hätte unser Nachwuchs wohl auch jetzt noch darin Platz ^^

      Antworten
  10. Verena

    Hallo Sandra,

    vielen Dank für den ausführlichen Bericht.
    Wir sind auch am Überlegen, uns ein FabiMax-Bettchen zu kaufen. Allerdings ragt unsere Matratze sehr hoch aus dem Bett heraus (ca. 12 cm) ist also wesentlich höher als der Rahmen, an dem das Bettchen ja eingehängt wird.
    Gibt es an dem Bettchen noch zusätzlich die Möglichkeit, die Matratzenhöhe zu verstellen? Sonst würde es ja nicht mehr mit unserer Matratze abschließen und da hätte ich Sorge, dass das Baby in die Spalte zwischen beiden Matratzen reinrutscht.
    An unserem Bett gibt es leider nicht die Möglichkeit, die Matratze weiter einzulassen. Und im Babybett möchte ich auch ungern zwei Matratzen übereinanderlegen, dann wird das Ganze ja schon recht weich.
    Hast du vielleicht eine Idee?

    Viele Grüße
    Verena

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Huhu,

      nein, die Matratzenhöhe selbst kann man nicht verstellen. Bei uns schaut die Matratze ja auch recht weit heraus und ich habe einfach den Lattenrost vom Fabimax auf dem Bettgestell unseres Bettes aufgelegt. Da ist auch im Posting oben noch mal ein Bild drin. Das hat den Vorteil, dass die Rahmenstärke des Bettes egal ist und man dadurch auch noch mal ein ganzes Stück höher kommt. Bringt immerhin ca. 2cm.

      Bei uns war am Ende auch noch ein Versprung drin, der aber nicht wirklich störte. Waren so 1.5 – 2cm, von denen ich am Anfang dachte, dass es bestimmt total doof wird. Ging aber problemlos!
      Zwischenfallen kann das Kind nicht, denn es werden ja noch die Haken am Fabimax angebracht, die in den Elternbett-Rahmen eingehangen werden. Das geht auch dann, wenn man den Lattenrost auf den Rahmen des Elternbettes auflegt. Es gibt da im Lattenrost keine entsprechenden Vorbohrungen, sondern das bestimmt man selbst.

      Hoffe, das hilft Dir ein bisschen :)

      Antworten
  11. Stefan

    Hallo Sandra,

    ist wirklich ein super Bericht.
    Jetzt hätte ich auch noch eine Frage. Es steht dort der Bettrahmen darf 5 cm breit sein. Sind das exakt 5 cm oder dürfen das ein paar mm mehr sein?
    Unser Bett hat glaube ich 5,3 cm.
    Ich weiß du hast das anders gelöst aber ich meine nur wenn man es richtig machen will.

    Gruss
    Stefan

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      EIgentlich ist es relativ egal, ob es ein paar Millimeter mehr oder weniger sind. Man muss den Haken zum Einhängen am Elternbett selbst anbringen, es sind dafür auch kein Bohrlöcher vorgesehen. In dem Fall kann man also mit dem Haken noch ein klein wenig spielen :)

      Antworten
  12. Stefan

    Noch eine Frage:
    Wenn du wie in deinem Fall den Lattenrost auf dem Bettrahmen aufliegen lässt, dann würde ja eigentlich der Haken auf dem Bettrahmen aufliegen, oder?
    Oder verstehe ich das falsch?

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Siehe oben :) Da man den Haken selbst anbringt, kann man ihn so anbringen, dass er trotzdem noch passt. Ich habe das Beistellbett erst an die Endposition geschoben und dann geschaut, wie ich die Haken anbringe, damit es passt. Klappte super! :)

      Antworten
  13. Claudia

    nützlich!
    Ich habe eine Frage, worauf ich bisher leider keine Antwort bekam im Internet:
    Wir haben keinen Bettrahmen, im groben Sinne ist es ein ausgeklapptes Sofa. Allerdings ist unten an den Füßen eine Metallstange entlang der Liegefläche.
    Ich habe Angst, dass wir das Bett bestellen und es dann nirgends befestigen können. Ich denke ab mit Kabelbindern an der Metallstange unten lässt es sich vll befestigen. Schwierige Frage

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Puh, schwer zu sagen, wenn man die Höhe der Betten nicht kennt. Ich gehe aber von aus, dass die Liegefläche von der Höhe her halbwegs passt?

      Der Lattenrost hört ja einfach auf und hat noch keine Haken oder ähnliches. Ich würde da einfach einen kleinen Zurrgurt nehmen (der ist breit und flach und damit besser als ein Seil) und Lattenrost und den Metallrahmen vom Bett zusammenbinden. Es muss ja nicht zwangsweise zusammenstoßen, sondern es kann ja ein kleiner Spalt dazwischen sein, solange die Matratzen passen. Weißt, wie ich das meine?
      Kabelbinder könnte schwierig werden, weil die ja auch eine gewisse Länge haben müssen. Würden aber auch gehen. Oder Schnürsenkel. Ist ja nur eine Fixierung …

      Antworten
      1. Claudia

        Liebe Sandra, danke für deine Antwort! Weißt du wie tief das Elternbett sein darf, damit das Beistellbett von der Höhe passt? Unser Bett ist eher niedrig.
        Ich denke auch, dass wir mit Spanngurten das ganze fest gekommen. Falls wir das Bett bestellen, werde ich berichten… Lg

        Antworten
        1. Sandra (Beitrag Autor)

          Die niedrigste Einstellung ist 27cm – eigentlich recht tief. Damit kannst Du es immerhin lange nutzen. Auch wenn dein Kind schon Stehen kann ;)

          Antworten
  14. Nadine

    Wow! Klasse Beitrag! Hat mir sehr gut gefallen! Wir haben Zuhause auch ein Beistellbett von FabiMax und zwar das Pro Modell und sind ebenfalls sehr zufrieden :-) Unser Kleiner mag es auch sehr!

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Danke :)

      Antworten
  15. Nina

    Wirklich eine gelungene Produktvorstellung! Unsere kleine schläft auch noch im Bettchen von FabiMax. Ich würde dieses Modell jedem Empfehlen.

    Antworten
  16. Tanja

    Hallo Sandra,

    auch wenn er schon etwas älter ist, ist das ein toller und bisher der ausführlichste Bericht, den ich über das Fabimax gelesen habe. Wir haben für unsere beiden Kinder auch das Fabimax benutzt, weil es unserer Meinung nach, das beste Preis/leistungsverhältnis hat. An deinen Vergleichsbildern sieht man schön, wie groß der Unterschied in der Liegefläche von fabimax und babybay ist. Hinzu kommt, dass das Standard Babybay teurer als die große Fabimax-Variante ist. Deswegen empfehle ich den meisten auch immer zum Fabimax zu greifen.

    Grüße
    Tanja

    Antworten
  17. Liese

    Wir haben ebenfals das Fabimax und ich muss sagen, dass ich mir nichts Besseres für die Kleinen vorstellen könnte!

    Antworten
  18. Susanne

    Ich kann Fabimax auch nur empfehlen, wirklich sehr gute Qualität und bis jetzt wollen wir auch kein anderen. Verwandte sind auch von Fabimax begeistert.

    Lg

    Antworten
  19. Pingback: FabiMax Basic Beistellbett für Babys - Produktvorstellung

  20. Marco

    Hallo Sandra,

    ich kann dir nur zustimmen! Wir haben uns damals auch ein Beistellbett von FabiMax zugelegt und sind absolut zufrieden, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht. Die Verarbeitung ist gut und das Wichtigste, das Bett hat eine vernünftige Größe, sodass wir nicht gezwungen waren, nach sechs Monaten wieder das nächste Babybett zu kaufen.

    Antworten
  21. Insa

    Hallo zusammen!
    Auch wir wollen uns das Besitellbett zulegen und ich freue mich über das ganze positive Feedback hier.
    Meine Frage ist, ob es auch für ein USA Bett gedacht bzw anbringbar ist. Quasi wie die deutschen Boxspring Bett.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, wir es janirgendwo eingehängt.
    Kann mir da jemand was zu sagen?

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Puh, das muss ich leider passen.

      Gibt es die Möglichkeit, an eurem Bett etwas anzubinden? Das Fabimax besitzt ja einen ganz normalen Lattenrost mit Lücken darin. So könnte man mittels einem Schnürsenkel, Zurrgurt oder ähnlichem den Lattenrost mit dem Bett verbinden. Schlussendlich geht es ja nur darum, dass das Bett nicht wegrutscht, sondern mit dem Bett verbunden ist. Die Haken zum Einhängen könnte man dann beim Einbau komplett weglassen.

      Antworten
      1. Insa

        Danke für deine Antwort!
        Ich habe das gleiche Modell jetzt speziell für Boxspringbetten gefunden. Das sollte klappen :)

        Antworten
  22. Lina

    Bei meiner Tochter hatten wir das Beistellbettchen von Fabimax. Es ist etwas größer als Standard und man kann es zum Stubenbett umbauen und es hat auch Rollen, ist stufenlos höhenverstellbar usw…

    Eigentlich ok. Allerdings muss man die Matratze zum Umbau kurz rausnehmen das fand ich doof und ganz ehrlich, wenn man Platz hat im Schlafzimmer…
    Wir haben es verkauft. Nummer 2 kommt bei uns im Juli und ich werde das Gitterbett (eine Seite abmontiert) an unser Bett montieren (Kabelbinder) und anfangs an den Füßen mit einem Stillkissen begrenzen, so dass es nicht ganz so riesig für den Zwerg ist…. aber wahrscheinlich schläft wohl eher unsere Tochter dann dort wenn sie nachts kommt und das Baby auf/an mir… zumindest wenn der Kleine nach seiner großen Schwester kommt.

    Antworten
  23. Lara Eyler

    Hallo Sandra,

    ich habe auch noch einmal eine Frage zu der Basic Variante.

    Wir haben das MALM-Bett von IKEA, das einen 12cm breiten Rand hat. Ist es auch möglich, diesen sehr breiten Rand zu überbrücken, indem man das Lattenrost auf den Rahmen legt?

    Auf den Bildern sieht es so aus, als ob das dann zu viel werden würde… Oder funktioniert das trotzdem?

    Über Hilfe würde ich mich freuen! ;)

    VG
    Lara

    Antworten
    1. Sandra (Beitrag Autor)

      Hi Lara, sorry für die späte Rückmeldung.

      Rauflegen klappt auf jeden Fall, das haben wir auch gemacht. 12cm sind allerdings recht viel und leider haben wir das Bett nicht mehr, damit ich nachmessen könnte.

      Das Basic ist allerdings nur für eine Überbrückung von 5cm gemacht,d er Lattenrost steht aus dem Rahmen heraus und dann hätte man halt nur etwas Auflage und ne fette Lücke. Ist auch doof. Das Fabimax pro hat allerdings mehr Rand – ich glaube sogar 12cm. Es ist insgesamt etwas schmaler und als Stubenwagen und Bett zu verwenden. Schau mal, hier hatte ich darüber geschrieben: http://www.sandras-testblog.de/fabimax-beistellbett-pro-der-beistellbett-stubenwagen-7086/

      Wenn ihr es ans Malm Bett anbauen wollt, bräuchtet ihr wohl eher das Pro.

      lg, sandra :)

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.