Die Blog Ladies on Tour in Hamburg

*Werbung*

Es ist gerade mal ein paar Tage her, da schrieb ich, dass ich eigentlich keine Zeit mehr für gar nichts hätte, schon gar nicht für Bloggerevents. Und doch schreibe ich heute über eins – wenn auch nur so halb. Dabei sein konnte ich nämlich leider tatsächlich nicht, auch wenn ich  mir den Termin schon ein halbes Jahr im Voraus geblockt hatte. Aber wie es immer so ist: erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Seit mein Vater im Sommer einen Schlaganfall hatte, wurden meine Wochenenden ein wenig unplanbar. Die große Entfernung und die Ungewissheit, wie es jetzt mit ihm weitergeht, halten mich auch heute noch mehr oder weniger auf Wochenend-Abruf bereit und waren neben ganz viel Stress damals der Hauptgrund, dass ich meinen Platz beim diesjährigen Blog Ladies on Tour- Treffen in Hamburg schweren Herzens freigab. Manuela, die auch diesmal alles organisierte, wollte davon jedoch überhaupt nichts hören und so wurde ich die Blog Lady at home. Ich verfolgte die Erlebnisse der Mädels auf Facebook und Instagram, trauerte dabei den wirklich sehr coolen Aktionen nach und freute mich aber gleichzeitig auch auf mein Goodie-Bag, das ich euch in der nächsten Zeit nach und nach vorstellen werde. Und auch wenn ich nicht live dabei sein konnte, will ich euch die Aktionen doch zumindest kurz als Ausflugstipps für Hamburg vorstellen. Wer weiß – vielleicht ist ja genau das Richtige für euren nächsten Hamburg-Besuch dabei?

Logo der BLogladies

EscapeDiem – spannend, kniffelig und Action pur!

Stell dir vor, du findest dich plötzlich in einem alten Waschraum wieder. Deine Augen sind verbunden und alles was du hörst, ist dein eigener Herzschlag und das panische Atmen von dir und deinen Mitspielern. ….

So in etwa startete das Gruselwochenende der Blog Ladies, denn als erstes bespielten sie den Jigsaw Room im noch recht neuen EscapeDiem. Ihnen blieb genau eine Stunde Zeit, um in verschiedenen Rätseln und Aufgaben ihren Lebenswillen zu beweisen, damit dem psychopathischen Serienmörder zu entkommen und zu überleben.
Die Mädels fanden es großartig und waren sehr begeistert, was ganz sicher nicht nur an der Story, sondern auch an den vielen durchdachten Details lag, wie sie berichteten.

im Jigsaw Room im EscapeDiem Hamburg

© Vanessa Burrichter – maju testet

Gegründet wurde das EscapeDiem übrigens von Schauspielerin und DJane Ellen Pitches. Es befindet sich sehr zentral, nur 2 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt, in der Ellmenreichstraße. Aktuell gibt es zwei verschiedene Räume, die ihr bespielen könnt: den Jigsaw-Room und das Büro des Hafenkapitäns, wo ihr euch auf die Suche nach dem verschwundenen Kapitän begebt. Ab Dezember diesen Jahres wird das Angebot um „Die geheime Kapelle“ und im Mai 2018 um „Das Geheimnis um Nostradamus“ erweitert.

Das Hamburg Dungeon – Gruselspaß mit 600 Jahre dunkelster Geschichte

Nach dem Jigsaw Room ging es für die Mädels direkt weiter zum Hamburg Dungeon, wo ich schon echt neidisch war. 90 Minuten gruselten sie sich durch 11 Stationen und 600 Jahre Hamburger Geschichte. Immer mit dabei: echte Schauspieler, viele Schockmomente und sogar ein Freefall-Tower.
Nachdem ich selbst nicht viel darüber berichten kann, verweise ich euch einfach mal auf Silvia’s Bericht und wünsche euch viel Spaß beim Gruseln. Ich für meinen Teil trauere dem Dungeon eigentlich am meisten hinterher, denn obwohl wir so dicht dran wohnen, habe ich es bisher noch nie geschafft, selbst mal reinzugehen.

Eat the world – eine kulinarische Stadtführung

So viel Gruseln macht hungrig und genau deshalb begaben sich die Blog Ladies am Samstag auf eine kulinarische Stadtführung mit Eat the world quer durch den Stadtteil Eppendorf. Das Konzept ist ebenso einfach wie genial, denn während man rund 3 Stunden durch die Gegend spaziert, lernt man nicht nur viel Wissenswertes, sondern schlemmt sich auch noch durch diverse Geschäfte, Restaurants und Bistros.
Trotz typischem norddeutschen Schmuddelwetter waren die Ladies sehr angetan und ich glaube, ich werde einfach mal die Lübeck Tour buchen. Eat the world gibt es nämlich in vielen deutschen Städten und auch ich kenne längst nicht alle Geheimtipps in meiner Stadt.

Blogladies mit Eat the world on tour in Hamburg Eppendorf

© Vanessa Burrichter – maju testet

Na, habe ich euch ein wenig neugierig gemacht? Bei allen Blog Ladies findet ihr einzelne Berichte zu allen Events und könnt so noch sehr viel mehr lesen, als ich euch jetzt berichten konnte. Es lohnt sich also, auch mal bei den anderen Mädels reinzuschauen:

Nach dem Fremdstöbern solltet ihr jedoch unbedingt wieder bei mir reinzuschauen. Schließlich habe ich hier noch ein ganz tolles Goodiebag und sogar ein Gewinnspiel für euch!

(Weder erhalte ich, noch habe ich eine Gegenleistung für dieses Posting erhalten, aber es macht die kommenden Postings über das Blog Ladies-Treffen einfach runder. Die Werbekennzeichnung erfolgt, weil die Mädels ihre jeweiligen Teilnahmen an den Events kostenfrei erhielten.)


VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen abgegeben)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.